Blogfrust?

Einige von euch fragen sich sicherlich was bei mir los ist. Warum seit zwei Monaten kein neuer Beitrag online ging. Und das obwohl ich auf Facebook mal erwähnt hatte: „Es wird bestimmt bald ein neuer Artikel online kommen.“ Was ist also los bei Isabel von Immer Woanders?
Genau über dieses Thema möchte ich heute mit euch reden. Wer also mehr erfahren möchte, sollte diesen Artikel bis zum Ende lesen. 😉

Ist der Blogfrust bei mir durchgedrungen?

Durch Steffi von Steffistraumzeit bin ich auf das Thema Blogfrust / Bloglust gestoßen. Sie hatte auch zu einer Blogparade zu diesem Thema aufgerufen, aber über dieses Datum bin ich schon lange drüber. Trotzdem finde ich ihren Artikel sehr passend zu meiner momentanen Situation.
Denn ich würde schon behaupten, dass ich in den letzten zwei Monaten ein bisschen unter Blogfrust gelitten habe und deswegen einfach nichts kam.
Zwischenzeitlich sprühen die Ideen in meinem Kopf so vor sich hin, doch wenn ich sie nicht direkt aufschreibe, verschwinden diese auch sehr schnell wieder.
Heißt also ich habe einige Artikel angefangen, aber bis heute nicht zu Ende geschrieben.
Was schade ist, aber es wird sich auch sicherlich wieder ändern.
fb_img_14784275493661

Woher kommt diese Blogfrust?

Ich würde sagen es spielen mehrere Faktoren eine Rolle.

Zum einen ist da der Stressfaktor „Arbeit“
Ich habe eine 38,5 Stunden Woche wo ich einem 9-to-5 Job nach gehe. Manchmal auch länger bleibe. (Irgendwie muss das Geld ja rein kommen :D)
Da ist man an einigen Abenden einfach zu kaputt und zu unmotiviert sich noch an seinen eigenen Laptop zu setzen und an seinem Blog zu arbeiten. Zumindest in den letzten zwei Monaten. (Hängt vielleicht auch ein bisschen mit der Umstrukturierung auf der Arbeit etc. zusammen)

Zum anderen ist da der Stressfaktor „Privat/Freizeit“
Wer mich privat kennt, weiß das ich in meiner Freizeit viel unterwegs bin. 2x die Woche steht Schwimmen auf dem Plan (unterrichten und dann einmal noch selbst trainieren), dann noch Tanzen mit meinem Freund und zack ist die Woche auch schon fast wieder vorbei. Bleibt also kaum Zeit, die eigenen Freunde zu sehen und was schönes mit ihnen zu machen.
Hinzu kam dann Mitte September noch die Hochzeit von einer Freundin von mir.
Da hat man sich halt auch mehr darauf konzentriert als auf alles andere. Und ende September bin ich mit meinem Freund auch noch recht spontan umgezogen.
Anfang Oktober stand unser langersehnter erster richtiger Urlaub für dieses Jahr an. Endlich mal zwei Wochen Urlaub, wovon eigentlich nur die eine Woche wirklich erholsam war. (Und zwar die, die wir unterwegs waren. 😉 ) Zu meinem Blog hier bei wordpress bin ich somit in der Zeit einfach überhaupt nicht gekommen.

Und zu guter Letzt ist noch der Punkt „Urlaubsvorbereitung“ da.
Denn ich fliege ja schon ganz bald wieder in mein Herzensland Australien. 😍 Und dafür musste noch einiges gemacht werden. Auch jetzt habe ich noch das Gefühl, dass noch nicht alles erledigt ist… Aber das wird hoffentlich schon klappen.

Was motiviert mich weiter zu machen?

In erster Linie seit IHR – meine Leser – das. (Ich weiß, dies sagt fast jeder Blogger, aber ich meine es aus tiefstem Herzen) Denn trotz meiner Abwesenheit auf meinem Blog, seit ihr mir treu geblieben. Und ja es sind sogar ein paar neue Leser hinzugekommen, was mich natürlich besonders freut. Schon allein aus diesem Grund hatte ich mir vorgenommen jetzt im November mindestens einen Artikel wieder zu veröffentlichen und euch dran teilhaben zu lassen, wie es momentan bei mir aussieht.
Zudem halte ich doch ganz gerne meine eigenen Gedanken hier fest und lese sie gerne selber nochmal nach, wenn mir danach ist. Würde dieses Schreiben komplett entfallen würde wahrscheinlich auch ein Teil von mir fehlen.  Und genau das sind die Dinge die mich antreiben!
Außerdem bin ich mit dem Reisebug infiziert. Es zieht mich also wirklich regelmäßig woanders hin. (Bin auch schon seit längerem am planen für 2017, was ich sehen will etc.) Wären da nur nicht die blöden Urlaubstage auf die man angewiesen ist. 😉 Aber so werde ich euch immer was zu erzählen haben, in manchen Monaten eben öfter und in anderen eben weniger.

Vielleicht wird es noch ein bisschen dauern bis weitere Artikel online gehen, vielleicht aber auch nicht.  Aller spätestens am Anfang des neuen Jahres werde ich wieder neu durchstarten. Mit aufgeladenem Akku. Mit neuen Ideen etc. Ich hoffe ihr bleibt mir also auch noch weiterhin treu!

In diesem Sinne ein ganz dickes DANKE an euch alle. ❤ fb_img_14742254183151

Advertisements

9 Gedanken zu “Blogfrust?

  1. Wer voll berufstätig ist und dazu noch viele Freizeitaktivitäten hat, der hat eben nicht so viel Zeit für Beiträge. Ich dagegen – im Ruhestand – habe ja viel Zeit über unsere Freizeitaktivitäten zu berichten. Oft unternehmen wir sehr viel und so kann ich jede Woche etwas berichten. Ich wünsche dir eine schöne Reise in dein Herzensland! Liebe Grüße, Sigrid

    Gefällt 1 Person

      1. Es muss ja auch was zu erzählen geben und wer wie du einen „Reiseblog“ hat, der muss halt reisen, um was erzählen zu können. Ich lese gerne bei 1ThingToDo und die schreiben auch nicht ständig. Jetzt im Moment erscheinen wieder Beiträge, weil sie auf Reisen waren. Ich berichte ja über Alltägliches – unsere Radtouren, Wanderungen, Reisen – und wir machen viel, weil wir Zeit haben. Gerade waren wir mal wieder in Berlin, davor 2 Wochen mit dem Wohnmobil unterwegs. Da geht der „Stoff“ nicht aus. Liebe Grüße und hoffentlich allzu viel Stress in der Advents- und Weihnachtszeit. Sigrid

        Gefällt 1 Person

      2. Zu erzählen hätte ich genug. Habe ja schon einige reisen hinter mir und auch dieses Jahr war ich auf ein paar Reisen wovon ich noch nicht berichtet habe. Aber das wird noch kommen. Davon gehe ich ganz stark aus. 😉 Aber du hast wohl recht und ich weiß ja wie du es meinst. 🙂
        Dir auch eine nicht zu stressige Advents- & Weihnachtszeit. Liebe grüße, Isabel

        Gefällt mir

  2. Hallo liebe Isabel! Ich finde es super, dass du das Thema ansprichst. Ich bin in der gleichen Situation wie du: ich arbeite vollzeit, nicht in einer Branche, die mit Social Media oder dem Bloggen zu tun hat und ich frage mich oft, warum ich mir das überhaupt antue. Ich habe ständig Angst, mit den ganzen ehrgeizigen, jungen Bloggerinnen nicht mithalten zu können, die neben dem Studium mehr Zeit dafür haben oder irgendwo im Marketing arbeiten, wo das leichter mitläuft. Trotzdem sollte es aber ein Hobby bleiben, das Spaß und Freude machen soll… Also ich wünsche dir, dass du trotzdem weiterbloggst, auch wenn mal länger eine Sendepause bei dir ist. Ich freue mich schon auf deine Australienberichte – das steht bei mir in den nächsten Jahren auch sicher mal an! GLG, Anita

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Anita, danke für dein lieben Kommentar, dein Statement und deine Wünsche. 🙂 Es tat gut, auch mal zuhören, dass ich damit nicht alleine bin. Das es auch andere Menschen gibt, die in einer anderen Branche arbeiten, die nichts mit Social Media oder dem Bloggen zu tun hat, so wie ich.
      Mittlerweile setze ich mich damit auch nicht mehr selber so unter Druck, wie ich es mal getan habe. Denn es soll ja Spaß und Freude machen, wie du schon sagtest. 🙂 Und man merkt es ja auch einfach, wenn man einen Beitrag nur so runter geschrieben hat. Das bringt es ja auch nicht. Also kann man sich lieber Zeit dafür lassen.
      Ich wünsche aber auch dir, dass du weiterbloggst und mit Spaß da dran bleibst! ☺ Und nach Australien solltest du unbedingt mal reisen. 🌏 Kann ich nur empfehlen.
      Aber erstmal werde ich dich und meine anderen Lesern schon ganz bald (genauer gesagt in 8 Tagen) mit vielen Australien Bildern den Dezember versüßen 😍 und im neuen Jahr dann auch mit neuen Berichten aus Australien. Hach ich freue mich schon so. ❤
      Ganz liebe grüße zurück,
      Isabel

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Isabel 🙂
    Nach deinem lieben Kommentar auf meinen Beitrag dachte ich es ist mal wieder Zeit bei dir vorbeizuschauen! 🙂 Und jaaa du hast so Recht mit dem Blogfrust! Ich schaffe es nur 1-2 Mal im Monat einen 1-2 Beiträge zu schreiben. Habe ein Studium das mega intensiv ist und ein Hobby (Reiten) was auch zeitintensiv ist was ich aber natürlich nicht missen will.

    Ich denke aber immer wenn man dann Beiträge schreibt die von Herzen kommen und/oder echten Mehrwert für Leser bzw. interessierte Leute haben ist das oft viel mehr Wert als häufiges posten aber ohne richtigen Inhalt.

    Ich wünsche dir frohes Bloggen und freue mich mehr von dir zu lesen:) Und viel Spaß auch bei Schwimmen und Tanzen das sind ja auch mega schöne Hobbies 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Franzi, danke für deinen lieben Kommentar hier. Und du hast so recht damit, dass es einen echten Mehrwert hat, wenn die Beiträge von Herzen kommen. 🙂 Daher mache ich mir damit jetzt auch nicht mehr all zu viel Stress. Das würde meiner Gesundheit auch gar nicht gut tun, da ich zur Zeit mal wieder von der Arbeit ziemlich gestresst bin, aber nun.
      Dann kommt eben nur ein Beitrag pro Monat. Dafür kommt aber eben von Herzen, wie du schon sagtest. 🙂
      Ich wünsche dir auch weiterhin frohes bloggen! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s